Stadtgemeinde Mödling

Mödling ist eine Stadtgemeinde mit ca. 21.000 Einwohner im südöstlichen Wienerwald.
Die Stadt liegt an der Bruchlinie vom Wienerwald zum Wiener Becken. In diesem Grenzbereich befinden sich einige Thermalquellen, weshalb man bei dieser Bruchlinie auch von der Thermenlinie spricht.

Die Altstadt von Mödling hat schöne alte Gebäude aus der Biedermeierzeit anzubieten. Die Pfarrkirche zum heiligen Othmar ist ein Bauwerk aus der Spätgotik.

Blick bon der Burg Mödling zum Husarentempel

Marktgemeinde Michelhausen

Michelhausen ist eine Marktgemeinde mit ca. 3.060 Einwohner im westlichen Wienerwald. Die Gemeinde liegt am südlichen Rand des Tullnerfeldes. Das Tullner Becken ist knapp 50 km lang und fast 14 km breit. Das Becken basiert auf einer von der Donau angeschwemmten Schotterfläche und erreicht Seehöhen bis knapp 200 m. Diese Ebene befindet sich zwischen Krems im Westen, der Wiener Pforte an der Donau im Osten und des Wienerwaldes im Süden. Die Bezirkshauptstadt Tulln befindet sich ziemlich in der Mitte des Beckens.

Marktgemeinde Perchtoldsdorf im Wienerwald

Perchtoldsdorf ist eine Marktgemeinde mit ca. 14.800 Einwohner südwestlich von Wien.
Die Lage der Gemeinde, direkt an der Thermenlinie, dem Übergang zwischen Wienerwald und Wiener Becken, begünstigt den Weinanbau.
Viele Winzer bieten ihren Wein zu bestimmten Öffnungszeiten den Gästen in Heurigen und Buschenschenken an.
Von der beeindruckenden Vergangenheit zeugen alte Bauwerke am Hauptplatz: Dreifaltigkeitssäule, Pfarrkirche, Wehrturm, Herzogsburg und Martinskapelle.
Weintrauben Perchtoldsdorf

Mauerbach

Mauerbach ist eine Marktgemeinde mit ca. 3.700 Einwohner westlich von Wien.
Sehenswert ist die älteste Kartause Östereichs.
Im Mittelalter war hier, nebem Klosterneuburg und Heiligenkreuz, das bedeutendste Stift dieses Gebietes.
Die Mönchszellen um den Kreuzgang können besichtigt werden.
ExterneLinks:
Homepage Mauerbach
Mauerbach auf Wikipedia

Schnecke im Wienerwald bei Mauerbach

Seiten

Subscribe to www.171.at RSS